SCHLIESSEN

Auf einen Blick

Suche

Nachricht

Neue Glocken in der St.-Marienkirche

Neu im Norden: Glockenspiel vom Kirchturm

06.06.2018 | Die Glocken können auch hautnah bei einer Glockenführung erlebt werden

Glockenspiel in St. Marien Waren (Müritz)

Ab dem Jahr 2014 stand fest, dass die St.-Marienkirche Waren (Müritz) neue Glocken benötigt, da die vorhandenen Stahlglocken aus dem Jahr 1922 zum einen Ermüdungserscheinungen aufwiesen, zum anderen diese Stahlglocken durch ihr Gewicht und die erzeugten Schwingungen zu einer massiven Rissbildung am Turm führten.

2015 kann die Kirchengemeinde 5 Glocken aus einer entwidmeten Kirche in Marl-Hamm in Westfalen erwerben. Es handelt sich dabei um Glocken der Firma Gebrüder Rincker aus dem Jahr 1962. Sie tragen als Glockenzier jeweils ein Ich-Bin-Wort Jesu  aus dem Johannesevangelium. Da die Glocken für unsere Kirche etwas „zart“ sind, bedarf es einer Ergänzung des Geläuts. Außerdem wird die Idee geboren, das neue Geläut durch weitere kleine Schlagglocken zum Glockenspiel auszubauen.

Im Herbst 2016 erfolgte der Einbau der 5 Glocken aus Marl und der zwei in der Fa. Bachert/Karlsruhe gegossenen Glocken.

Zum 1. Advent 2017 werden sieben Glocken des Glockenspiels – die achte wurde nicht rechtzeitig fertig - in einem festlichen Gottesdienst geweiht. Dazu sind sie im Altarraum der Kirche aufgebaut und können von den Gottesdienstbesuchern angeschlagen werden.

Nach einem turbulenten „Schlussspurt“ zur Montage des Glockenspiels kann das in einem festlichen Gottesdienst am 11.3.2018 in den Dienst genommen werden.

Seitdem besteht das Geläut der Marienkirche aus:

  • * 7 Läuteglocken (von 115 kg bis 1.350 kg)
  • * 8 Spielglocken (von 40 kg bis 260 kg)

Das Glockenspiel ist zu hören:

  • - täglich um 7.57 Uhr, 11.57 Uhr, 17.57 Uhr
  • - in der Sommersaison täglich von 12.45 bis 13.00 Uhr (kleines Glockenspielkonzert)

 

 

 

Herzliche Einladung zu unseren Turm- und Glockenführungen

Die Mariengemeinde lädt von Mai bis Anfang Oktober zu geführten Touren auf den Turm der Kirche ein, bei denen man viel Interessantes über die Geschichte der Glocken der Kirche und das neue Glockenspiel erfährt.

Gratis dazu gibts von oben einen hervorragenden Ausblick über die gesamte Region.

Die Führungen finden statt:

  • * donnerstags in der Zeit von 17.00 bis 18.00 Uhr
  • * in kleinen Gruppen von 5 bis 10 Personen (Mindestgröße 5 Personen)
  • * nach vorheriger Anmeldung bei den Mitarbeitern in der Offenen Kirche
  • * Erwachsene zahlen 3,00 €, Kinder 2,00 € (Kleinkinder frei)